5 tolle Ideen für das Hunde-Training zu Hause: Wenn der Spaziergang ausfällt…

5 tolle Ideen für das Hunde-Training zu Hause: Wenn der Spaziergang ausfällt…

Diese 5 Übungen bringen Spaß und fördern die geistigen Fähigkeiten deines Hundes.

1. Tipp
“Vokabeln” lernen: Mit spielerischem Training können wir Hunde auf bestimmte Begriffe prägen und sie für das gemeinsame Spiel nutzen. Dein Hund wird es lieben. Nimm ein Lieblingsspielzeug und beschäftige dich zusammen mit dem Hund eine Weile, während du dem Spielzeug einen (einfachen) Namen gibst und den ständig aussprichst. Dein Hund will spielen und lernt dass der “Name” zu dem Spielzeug gehört, mit dem er so gerne spielt. Du kannst nach einigen Übungen die Schwierigkeit erhöhen, indem du das Spielzeug z.B. auf den Flur legst und den “Namen” mit der Aufforderung “such’” oder hol’ verbindest. Lobe deinen Hund, wenn er das Spielzeug anvisiert oder sogar von sich aus anschleppt, ganz offensichtlich hat er verstanden, dass sein Spielzeug einen Namen hat. Erst wenn dein Hund einen Begriff sicher genau einem Gegenstand zuordnet, kannst du weitere Begriffe trainieren.

2. Tipp
Dein Hund sollte für das folgende Spiel das Grundkommando “bleib” sicher beherrschen. Du “legst deinen Hund also in der Wohnung ab” und versteckst dich. Nach unterschiedlich langer Wartezeit lässt du dich vom Hund “finden”. Deine große Freude ihn wiederzusehen macht deinen Hund glücklich. Er liebt es, wenn du deine Freude zeigst und ihn damit für seine Kooperation belohnst (es müssen nicht immer Leckerlis sein).

3. Tipp
Das Futter gibt es mal nicht fertig serviert im Napf. Es ist mal so ein Tag, wo du wegen zu viel Arbeit, wegen Krankheit oder wegen absolut schlechten Wetters den langen Spaziergang ausfallen lassen musst und es ist Fütterungszeit. Nutze diesen Anlass für ein Spiel: Bei Trockenfütterung ist es am einfachsten: du verteilst die Futterpellets einzeln oder in kleinsten Portionen mit ein bisschen Fantasie in deiner Wohnung und lässt deinen Hund das Futter suchen. Bei Nassfutter bietet es sich an die Portion auf mehrere kleine Näpfe aufzuteilen und den Weg dahin zu einem Parkour zu gestalten.

4. Tipp
Ein neues Kunststück lernen: Was draußen Spaß bringt, klappt auch in der Wohnung. Ein sinnvoller Trick, der deinem Hund bestimmt gefallen wird, ist das Aufräumspiel: Hunde lieben es neue Kunststücke zu erlernen. Sie genießen deine Aufmerksamkeit und vor allem die Streicheleinheiten und wenn du ihm zeigst, wie stolz du auf ihn bist. Beim Aufräumspiel forderst du deinen Hund auf ein bestimmtes Spielzeug ins Maul zu nehmen. Wenn dein Hund auf Befehl Dinge wieder hergeben kann kennt (meistens übt man dieses Kommando, damit man gefahrlos aufgenommene Gegenstände wiederbekommt), stellst du eine Verbindung mit einem ganz bestimmten Ort zum Ablegen her. Es kann z.B. ein Korb sein, in dem alle Spielzeuge gesammelt werden.

Tipp 5
Biete deinem Hund Spielzeug an. es gibt eine Vielzahl wirklich gut durchdachter und sinnvoller Spielzeuge für große und kleine Hunde, die auch in der Wohnung für Beschäftigung und Anregung sorgen. Für alle Spielzeuge gilt, dass sie nicht alle und zu jeder Zeit für den Hund verfügbar sind. So schaffst du wie von selbst immer wieder eine neue und positiv bestärkende, herausfordernde Situation für deinen Hund. Einige Spielzeuge, die deinen Hund in Bewegung bringen lassen sich mit kleinen Leckereien füllen. Dein Hund muss sich seine Belohnung erarbeiten. Es ist immer wieder interessant zu beobachten, wie unterschiedlich jeder Hund solche Aufgaben löst und wie er versucht, seine Bemühungen tatsächlich zu optimieren.

Hast du noch andere gute Vorschläge für Spiele zu Hause? Wir freuen uns auf Post.

Leave a Reply

Your email address will not be published.