Beagle: Fröhlicher, munterer Begleithund mit Jagdtrieb

Beagle sind ausgesprochen hübsch gezeichnete, wohl proportionierte kleine Hunde mit sehr sympathisch fröhlicher Ausstrahlung. Sein pflegeleichter Charakter und seine Verträglichkeit wurde dem Beagle lange Zeit zum Verhängnis. Er fristete sein Leben als Laborhund. Dabei ist seine Bestimmung, in Gesellschaft zu leben und am aktiven Leben teilzuhaben. Seinem Jagdtrieb kann man mit intensivem Training, das sowohl dem Hund als auch seinem Besitzer Spaß und Bewegung garantiert, erfolgreich begegnen.

Der Beagle ist ein Jagdhund, der speziell für die selbstständige Treibjagd auf Hasen und Füchse, die Meutejagd, gezüchtet wurde. Sein Jagdtrieb beherrscht sein Wesen. Wie alle Hunderassen, deren Aufgabe es ist, in der Meute zu jagen, zeichnet er sich durch die herausragende Fähigkeit der Spurensuche aus und ist in der Regel sehr verträglich mit Artgenossen und liebt es, in Gesellschaft mehrerer Hunde zu leben.

In Deutschland spielt der Beagle als Jagdhund keine Rolle. Aber viele Familien und sportliche Singles verlieren zu Recht ihr Herz an diesen fröhlichen und hübschen Hund. In einer guten Hundeschule und mit einer konsequenten Erziehung ist der Beagle ein Hund für jedes Wetter und jede Stimmungslage, einfach ein Hund zum Liebhaben.
Als Meutehund braucht er die Gesellschaft von Artgenossen oder einen Besitzer, der sich viel und intensiv mit dem Hund und seiner Erziehung beschäftigt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.