Black Molly: Schwarmfisch für großes Aquarium

Der Blackmolly ist ein hübscher Spitzmaulkärpfling, der ursprünglich in Süßwasserseen in Süd-und Mittelamerika beheimatet ist. Er wird 8 bis zu 12 cm groß und lebt in Schwärmen. Black Mollys sollten in der Gefangenschaft in einer Gruppe von 6 und mehr Tieren gehalten werden. Einem Männchen sollten dabei mindestens zwei weibliche Tiere beigegeben werden.

Der Spitzmaulkärpfling besser bekannt als Black Molly gehört zu den lebend gebärenden Fischen und ist deswegen auch bei Aquariumneulingen besonders beliebt. Wie seine wilden Artgenossen liebt er leicht brackiges Wasser, benötigt aber etwas höhere Wassertemperaturen. Das Brackwasser erzielt man ganz leicht, indem man dem gut 26° warmen Aquariumwasser 1 Gramm Kochsalz je Liter zugibt.

Black Mollys ernähren sich hauptsächlich von Algen, fressen aber auch Lebendfutter und Frostfutter. Ein Black Molly-Fischschwarm von 6 Tieren benötigt schon auf Grund der Größe des einzelnen Tieres ein großzügig bemessenes Aquarium von mindestens einem Meter Länge.
Der Black Molly Zierfisch bevorzugt als Aufenthaltsraum die oberen und mittleren Bereiche seines Aquariums. Er schwimmt gerne ungestört durch freies Wasser und mag eine reichhaltige, schön dichte Bepflanzung um sich zurückzuziehen.

Black Mollys sind Beobachtungstiere, die es in hübschen Farben und mit unterschiedlichen Flossenformen gibt. Schwarz ist die vorherrschende Grundfarbe, aber die Flossen können helles Gelb und Rot zieren. Bei artgerechter Haltung und einer sinnvollen Begrenzung der Schwarmgröße können Black Mollys bis zu 3 Jahren alt werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.