Border Collie: Eine Herausforderung für jeden Hundehalter

Border Collies sind in erster Linie Arbeitshunde und Hütehunde mit sehr variablen Einsatzaufgaben. Jeder, der sein Herz an die fantastischen, sehr agilen und lernfähigen Hunde verliert, sollte sich der Verantwortung bewusst sein. Bevor ein Border Collie zu Hause einzieht, sollte man sich über die Bedürfnisse dieses Energiebündels informieren.

Der Border-Collie zählt auf Grund seiner Intelligenz und seines Arbeitstriebes sicherlich zu den faszinierendsten Hunderassen der Welt. Border Collies erlangten in den letzten Jahren in unseren Medien besondere Berühmtheit: Border Collie Rüde Rico versetzte das Publikum von “Wetten dass” in Staunen, als er mit seiner Besitzerin 77 Wörter den jeweiligen Spielzeugen zuordnen und die genannten Gegenstände aus einem Nebenraum auf Kommando apportierte. Weniger spektakulär für das große Publikum, aber nicht weniger faszinierend waren Sendungen über die Arbeit und Ausbildung von Border Collies einer Schäferin.

Border Collies sind inzwischen in vielen Werbespots, Filmen und Vorabendserien zu sehen und stürmen im Nu die Hitliste der beliebtesten Familienhunde. Aber Vorsicht, ein Border Collie kann ein traumhafter Familienhund sein, wenn gewährleistet ist, dass der Hund seinen Anlagen entsprechend gefördert und gefordert wird. Große Spaziergänge oder das unrühmliche “neben dem Rad Laufen” stellen lediglich eine physische Auslastung dar.

Arbeitshunde wollen immer wieder auf’s Neue geistig gefordert werden. Mit einem Border Collie, so sagt man, sei es, als hätte man ständig einen Schatten neben sich. Damit dieser Schatten nicht zur Belastung wird, braucht der Border Collie Aufgaben, die sein Gedächtnis und seinen Intellekt immer wieder herausfordern. Der Border Collie ist ein menschenfreundlicher Hund, solange er artgerecht gehalten und beschäftigt wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published.