Dank TASSO: Nach 7 Jahren endlich wieder zu Hause

Jedes Jahr zu Weihnachten erreichen uns Informationen von Hilfsorganisationen und Spendenaufrufen. Eine der Hilfsorganisationen, die Jahr für Jahr eher im Verborgenen arbeiten und vielen Tierfreunden und ihren Tieren helfen ist TASSO. Der Tiernotruf arbeitet für den Tierschutz und kann auch im vergangenen Jahr stolz auf über 57 000 erfolgreiche Nachforschungen nach Tieren, die verloren gingen und an ihre Besitzer zurück vermittelt wurden, zurückblicken.

In der 54. Ausgabe der Zeitschrift “Der Tiernotruf” wird stellvertretend für viele ähnliche Geschichten die Odyssee von Kater Dennis erzählt, der nach 7 Jahren unbekannten Aufenthaltes zu seinem Frauchen zurückgebracht wurde. Die Geschichte grenzt schon fast an ein Wunder. Dennis war nach einem Ausflug, den er als Freigänger gewohnt war, nicht mehr nach Hause zurückgekehrt. Der Kater wurde umgehend bei TASSO als vermisst gemeldet und vor allem in der Nachbarschaft eine intensive Suche gestartet.

Trotz aller Bemühungen und des Einsatzes sogar des Tierarztes blieb Dennis verschollen bis er nach 7 Jahren als Fundtier in einer gut 10 km entfernten Tierarztpraxis abgegeben wurde. Dennis war in einem erbärmlichen Zustand, aber der Tierärztin gelang es, den Katersenior aufzupäppeln. Nach ihrer Einschätzung muss Dennis zwischenzeitlich ein gutes Zuhause gehabt haben, das er dann wohl wieder verloren hat. Genau wird man nie wissen, wer Dennis jahrelang beherbergt hat und warum er dann wieder auf sich gestellt war.

Dank TASSO gelang es jedenfalls. die ursprüngliche Besitzerin ausfindig zu machen und zu veranlassen, dass sich Frauchen und Dennis nach langen Jahren der Trennung wiederhaben. Der Kater ist inzwischen stolze 20 Jahre alt und dürfte eines der spannendsten Katzenleben gelebt haben, das man sich vorstellen kann. Ab jetzt bestimmen Streicheleinheiten von seinem überglücklichen Frauchen und ein warmes ruhiges Plätzchen zum Schlafen und Träumen in seinem Zuhause das Leben von Dennis.

Leave a Reply

Your email address will not be published.