Darum auf den Tierfriedhof: Bestatter erfüllt letzten Wunsch

Darum auf den Tierfriedhof: Bestatter erfüllt letzten Wunsch

Wie trauert man um seinen Hund, seine Katze, sein Kaninchen oder den kleinen Hamster? Muss man sich seines Kummers und der Tränen schämen, weil es doch “nur” ein Tier war? Von vielen belächelt, vielleicht nur von “Leidensgenossen” verstanden, steht man nach dem Verlust seines liebsten Tieres oft ziemlich allein. Schon die Frage, wohin mit dem toten Tier, löst die nächste persönliche Krise aus. Bei Axel Schmidt in Delmenhorst findet man für seine Trauer um das geliebte Haustier nicht nur einen verständnisvollen Zuhörer sondern auch die Lösung für den trauernden Tierfreund: Er betreibt einen Tierfriedhof in Delmenhorst.

Axel Schmidt sind die Situationen, in denen sich trauernde Menschen befinden, bestens vertraut. Er arbeitet auch für ein Bestattungsunternehmen. Aus Erfahrung weiß er, dass es kaum Unterschiede zwischen dem Seelenschmerz nach dem Verlust eines Menschen und der Trauer um ein geliebtes Haustier gibt. Die Verbundenheit mit einem Haustier ähnelt inzwischen doch verbreitet sehr der Beziehung zu einem Familienmitglied oder dem bestem Freund. Die Beisetzungsfeier auf dem 3000 Quadratmeter großen Areal , das zwischen dem evangelischen und katholischen Friedhof in Delmenhorst liegt, hilft der Trauer einen besonderen Tag und einen besonderen Ort zu geben.

Für das verstorbene Tier können die Besitzer unterschiedliche Möglichkeiten wählen. Man kann seinen Liebling mit Begräbnisfeier in einer Grabstätte auf dem Friedhof beisetzen lassen und das Grab gegen eine Gebühr von einmalig 225€ für 3 Jahre besuchen und pflegen. Man kann nach einer Einäscherung aber auf Wunsch die Urne auch mit nach Hause nehmen. Für die trauernden Tierbesitzer ist es sehr wichtig zu wissen, was mit den sterblichen Überresten geschieht. Lässt man das tote Tier z.B. beim Tierarzt, wird es vom Abdecker abgeholt und landet mit allen anderen Tierkadavern aus der Landwirtschaft auf dem Müll. Diese Vorstellung ist für die meisten Tierhalter schwer zu ertragen.

Axel Schmidt kümmert sich schon viele Jahre um verstorbene Haustiere. Der Friedhof existiert inzwischen seit 5 Jahren. Mit dem Steigen seines Bekanntheitsgrades steigt auch die Nachfrage nach Beerdigungsfeiern und Bestattungen für Haustiere in Delmenhorst. In erster Linie findet man Hunde- und Katzengräber auf dem Tierfriedhof, aber auch Kaninchen und einem Vogel erwies man hier die letzte Ehre und ließ sie an diesem Ort begraben. Termine für eine Tierbestattung können in der Regel kurzfristig vereinbart werden, eine Einäscherung dauert dagegen bis zu einer Woche. Neben dem Standort Delmenhorst gibt es auch noch in anderen Bundesländern die Möglichkeit sein verstorbenes Haustier würdevoll zu beerdigen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.