Der Collie: Intelligenter Hütehund und Familienhund

Der Collie hat alle guten Eigenschaften, die ein Hütehund haben muss. Er ist intelligent, lernfähig und zuverlässig. Als Familienhund ist er ganz besonders Kindern zugeneigt. Fremden gegenüber zeigt er sich sehr wachsam. Der Besuch einer Hundeschule und erfahrene Hundehalter sind angeraten, damit diese Eigenschaft nicht zu Problemen im Leben zum Beispiel in städtischen Gebieten führt.

Der Collie gehörte bis vor einigen Jahren zu den beliebtesten Haushunden. Seine Intelligenz und sein Lernfähigkeit hatten ihn nicht zuletzt durch die Fernsehserie Lassie überaus berühmt gemacht. Auch wenn einschränkend bemerkt werden muss, dass für die Rolle des Serien- und Filmhundes mehrere Collies ihre erlernten Kunststücke zeigten, trifft es zu, dass der schottische Schäferhund wie viele seiner Artgenossen überdurchschnittlich intelligent ist. Dem Collie wird wie vielen Hütehunden, die in unwirtlichen Gegenden große Schafherden bewachen und treiben müssen, eine vorausschauende Intelligenz nachgesagt, die sie benötigen, um brenzlige Situationen beim Hüten einer Schafherde rechtzeitig zu erkennen und ihr angemessen zu begegnen.

Als Begleithund benötigt der Collie regelmäßige und anspruchsvolle Beschäftigung und Aufgaben, die ihn geistig fordern, damit er sich wohl fühlt und ausgelastet ist. Die Beliebtheit dieses wunderschönen und eleganten Tieres litt in den vergangenen Jahren unter dem Zuchtverhalten aufgrund der erhöhten Nachfrage und als Folge davon der sich häufenden schweren Erbkrankheiten. Seitdem erfolgt bei den Züchtern ein Umdenken vom Ausstellungshund zugunsten eines Collies, der seine ursprüngliche Robustheit und Eleganz wieder unter Beweis stellen darf.

Leave a Reply

Your email address will not be published.