Deutscher Pinscher: Robuste, verspielte und lernfreudige Hunderasse

Fast wäre die Rasse des deutschen Pinschers ausgestorben, wenn sich in den 50er Jahren nicht ein Herr Werner Jung um den Erhalt des ehemals so beliebten Stall- und Hofhundes bemüht hätte. Heute bewährt sich der Pinscher als besonders anpassungsfähiger Familienhund, der zu aktiven Stadtmenschen genauso gut passt wie zum Leben auf dem Land.

Pinscher sind Hunde von angenehmer mittlerer Größe und Gewicht. Sie werden etwas 45 bis 50 cm groß und 14 bis 20 kg schwer. Ihr Fell ist kurz, dicht und wetterfest. Es liegt ganz flach am Körper an und hat einen typischen Lackglanz. Der Körperbau zeigt ausgewogene Proportionen und verrät schon vom Ansehen die Beweglichkeit, Wendigkeit und Ausdauer dieser Hunderasse. Die Kopfform ist gefällig ohne besondere Betonung der Schnauze oder des Stopps. Die Ohren wurden früher oft kupiert. Von Natur aus sind Die Ohren vom Pinscher von mittlerer Größe, hochangesetzt, dreieckig und nach vorne gedreht geklappt. Den deutschen Pinscher gibt es in den Farben Lackschwarz mit roten Abzeichen oder rein Rot.

Über die genaue Herkunft des Pinschers ist nicht viel bekannt. Fest steht nur, dass er zur Ratten- Mäusejagd als Haushund und Hofhund gehalten wurde und um die Jahrhundertwende der am meisten verbreitete Hund auf den Bauernhöfen war. Mit seinen guten Charaktereigenschaften, wachsam zu sein, aber nicht übermäßig zu bellen, schlau, mutig und ausdauernd zu sein, um es jederzeit mit Ratten aufzunehmen, leistete er als Hofhund und auch als Begleithund für Pferdebesitzer gute Dienste.

Wer sich heutzutage für den Pinscher als Begleithund entscheidet, hat einen aufmerksamen Wachhund, der anschlägt, wenn Fremde sein Revier betreten, sich ansonsten aber in der Wohnung und im Haus eher ruhig verhält. Draußen allerdings zeigt er sein ganzes Temperament, seine Spiel- und Bewegungsfreude, der angemessen Freiraum gewährt werden muss, damit sich der Pinscher wohlfühlt. Sein freundliches und gutartiges Wesen, seine Lernfreude und Intelligenz machen ihn zu einem sehr vielseitigen Hund für den aktiven und sportlichen Menschen. Er fühlt sich nach wie vor in der Nähe von Pferden besonders wohl, wie auch bei den regelmäßigen Übungsstunden beim Agility-Sport. Hier kann er seine Robustheit Ausdauer und Wendigkeit am besten unter Beweis stellen.

Der deutsche Pinscher ist ein selbstbewusster Hund, der von Anfang an eine liebevolle konsequente Erziehung benötigt. Seine wache Intelligenz geht einher mit einer gesunden Portion Dickköpfigkeit. Er steht in dem Ruf, zur Dominanz zu neigen. Andrerseits befähigen ihn gerade diese Eigenschaften sich auch in schwierigen Situationen zu behaupten. Sorgen Herrchen und Frauchen für ein regelmäßiges Angebot an Aktivitäten, bei denen der Pinscher zeigen kann, welche vielschichtigen Talente in ihm schlummern, die auf Befehl abgerufen werden können, spielt sein Hang zur Dominanz keine wesentliche Rolle mehr.

Leave a Reply

Your email address will not be published.