Dogphone: Vermisster Hund mit GPS/GSM Ortung wieder da

Vermisste Hunde, verzweifelte Suchaktionen und jede Menge großer Sorgen gehören der Vergangenheit an, wenn man das Dogphone besitzt. Dieser Luxus ist zwar nicht ganz billig, aber er lohnt sich in jedem Fall, wenn der eigene Hund es einem Wert ist. Das Dogphone wiegt etwa 60 Gramm und wird einfach am Halsband des Tieres befestigt.

Gerade junge Hunde neigen dazu, sich oftmals völlig unerwartet aus dem Staub zu machen, ohne dass Herrchen oder Frauchen es verhindern können. Ein Beispiel aus meinem letzten Urlaub habe ich noch lebhaft vor Augen. Während ich in einem Shop kurz vor der Abreise noch nach Geschenken und Mitbringseln stöberte, bekam ich ein Gespräch im angeschlossenen Infobüro für Touristen mit.

Ein Familienvater meldete seinen Labrador als vermisst bzw. entlaufen. Der Hund war entwischt, während die gesamte Familie das Auto für die Rückreise aus dem Ferienhaus bepackte. Ich kenne die Situation aus eigener Erfahrung zu gut. Unser Münsterländer-Mischling gerät auch jedes Mal unter Stress, wenn er mitbekommt, dass Taschen und Koffer gepackt werden. Kaum öffnet sich dann die Haustür, sitzt er vor dem Kofferraum unseres Autos und lässt sich schwer davon überzeugen, dass er auf keinen Fall vergessen wird.

Die genauen Hintergründe für den verschwundenen Hund im Ferienhauspark kenne ich nicht. Jedenfalls stand die Familie mit abreisefertigem Auto, aber ohne ihren Hund vor der Touristenrezeption. Dort bekamen sie den Tipp zum Ferienhaus zurückzukehren und dort zu warten. In der Zwischenzeit wollte man den Servicedienst durch das Feriengebiet schicken, um ebenfalls nach dem ausgebüxten Vierbeiner Ausschau zu halten und Urlauber zu befragen.

Ich weiß nicht, welches Ende diese Geschichte genommen hat, aber mit einem GPS/GSM-Ortungssystem und einem Dogphone wäre die Suche relativ leicht gewesen. Das Dogphone hat eine handliche Größe und passt mit 60 g Gewicht zu fast allen Hundegrößen. Einmal eingeschaltet, verbindet sich das System mit mindestens drei GPS-Satelliten und bucht sich in die nächstgelegene Handy-Funkzelle ein. Entwischt der Hund wie in unserem Beispiel, hat der Besitzer mehrere Möglichkeiten. Das Haustierzentralregister “Tasso” bietet einen Service an über ein Ortungsportal herauszufinden, wo sich das entlaufene Tier befindet. Die zweite relativ kostengünstige Möglichkeit funktioniert über den eigenen PC. Man loggt sich im Ortungsportal des Dogphone-Herstellers ein und kann die aktuellen GPS-Daten einer Karte entnehmen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.