Größte Kirmes am Rhein ohne Pony-Reiten

Die Rheinkirmes in Düsseldorf ist nicht nur die größte Kirmes am Rhein sondern findet außerdem noch zur schönsten Jahreszeit statt. Jedes Jahr im Juli feiert der über 690 Jahre alte Schützenverein St. Sebastianus mit der Stadt Düsseldorf, ihren Einwohnern, Gästen und Besuchern aus nah und fern zu Ehren des Schutzpatrons St Apollinaris das Schützenfest. Neben allen attraktiven Fahrgeschäften durfte die Manege mit Ponys zur Unterhaltung der jungen Kirmesbesucher bisher nicht fehlen. Dieses Jahr allerdings werden das erste Mal keine Ponys ihre Runden durch die Manege ziehen und geduldig Kinder auf ihrem Rücken tragen.

Klar, es ist immer wieder niedlich anzusehen und ein absolut begehrtes Motiv für das Familienalbum, die Kleinen hoch zu Ross zu erleben, aber auch ein Blick auf das Wohl der Ponys schadet nicht: PETA und andere engagierte Tierschützer plädieren schon lange für ein Verbot von Tiershows und eben auch das Ponyreiten auf Kirmesveranstaltungen. Im Vorfeld der Planung der diesjährigen Rheinkirmes hatte die Tierschutzorganisation PETA an den Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf Thomas Geisel appelliert, das Ponyreiten wegen -aus ihrer Sicht- nicht artgerechten Haltung der Tiere nicht mehr zu genehmigen. Die Ponys laufen während ihres Einsatzes im Kirmesbetrieb endlos im Kreis, sodass z.B ihre Wirbelsäulen unnatürlich gebogen werden und sich Gelenk- und Rückenschäden einstellen. Die Hektik um die ständigen Wechsel von Reitern, begleitet vom Jahrmarktlärm bedeuten außerdem für die Pferde Stress pur.

Fachkundige Unterstützung erhält die Tierschutzorganisation von der Tierärztlichen Vereinigung für Tierschutz. Sie betont neben der Bestätigung der Gefährdung der Gesundheit und Unversehrtheit der Pferde durch den Einsatz auf Kirmesveranbstaltungen ganz besonders, dass den Kindern durch das eintönige Im-Kreis-Laufen der Ponys ein Bild von dieser Tiergattung vermittelt wird, das aus Sicht des Tierschutzes nicht mehr zeitgemäß ist. In der Vergangenheit hat das Veterinäramt Düsseldorf bisher immer seine Zustimmung für die Betreiber von Manegen mit Reitponys gegeben. Es wir interessant sein, wie sich die Stadt Düsseldorf im Jübiläumsjahr 2016 zu diesem Thema verhalten wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published.