Herzenswunsch Haustier: Im Tierheim entdeckt

Herzenswunsch Haustier: Im Tierheim entdeckt

Tierheime gibt es in jeder Stadt. Ein Besuch kann der erste Schritt zum großen Glück sein: Es warten die putzigsten Tiere auf ein neues Zuhause. Aber nicht nur das Angebot an Abgabetieren ist einen Besuch wert. Im Tierheim und von den Mitarbeitern, die sich um die Tiere kümmern, kann man unendlich viel über Tiere und Menschen erfahren.

Kaninchen, Meerschweinchen und andere possierliche Nager rangieren auf der Beliebtheitsskala von Haustierbesitzern auf den vorderen Plätzen: der Grund ist einleuchtend: Selbst in einer kleinen Mietwohnung fühlen sich diese Tiere in einer geeigneten Behausung mit der Möglichkeit unter Aufsicht frei zu laufen, sehr wohl. Trotzdem landen regelmäßig auch diese Tiere in großer Zahl im Tierheim.

Aus diesem Grund rät die Tierschutzstiftung “VIER PFOTEN” sich vor der Anschaffung eines Kleintieres oder einer Kleintiergruppe genauestens über deren Lebensgewohnheiten zu informieren. Wichtig ist auch die kritische Überprüfung der eigenen Lebensgewohnheiten und Bedürfnisse. Denn Kleintiere bereiten nicht nur sehr viel Freude, sondern auch Arbeit, und sie kosten Geld.

Leider wird häufig viel zu schnell einer Laune oder dem Drängen von Kindern nachgegeben und ein einzelnes Tier in der Zoohandlung erworben – gleich mit einem zu kleinen Käfig. Dabei brauchen Kaninchen, Meerschweinchen, Ratten oder Mäuse als Sippentiere unbedingt Sozialkontakt mit Artgenossen, um psychisch nicht zu verkümmern. Und sie müssen sich ausreichend bewegen können – in einem abwechslungsreich gestalteten Lebensraum.

Deshalb rät die Heimtierexpertin von VIER PFOTEN, Kleintiere nicht in der Zoohandlung zu erwerben. Die angebotenen Jungtiere werden oft viel zu früh von der Mutter getrennt um für die Käuferschicht noch attraktiver zu sein. Schnell ist dann leider ein Fehlkauf vorprogrammiert. Die meisten Kleintiere brauchen dringend Artgenossen, um gesund und aktiv zu bleiben.

Sicher gilt diese Verkaufspraktik nicht für alle Zoohandlungen und deswegen heißt es für alle, die sich den Wunsch nach einem Meerschweinchen oder Zwergkaninchen, einer Ratte oder einem Hamster erfüllen müssen, sich genau umzuschauen. Als besonderen Tipp empfiehlt die Heimtierexpertin weiter, sich im nächsten Tierheim zu erkundigen, ob es die gewünschten Kleintiere unter den Abgabetieren beherbergt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.