Hündin frisst 800 Dollar: Geduld des Herrchens zahlt sich aus

Der teure Geschmack, den Hündin “Pepper Ann” aus dem US-Bundesstaat Wisconsin zum Leidwesen seines Herrchens bewies, brachte sie in die Schlagzeilen. Die Feinschmeckerin unter ihren Artgenossen hatte es auf die Barschaft ihrer Besitzer abgesehen: Sie verspeiste Dollarnoten im Wert von rund 800 Dollar, wie der Fernsehsender KNBC berichtete.

Aber da auch bei diesem Vierbeiner alles seinen natürlichen Gang nimmt, kamen die Scheinchen nach und nach wieder ans Tageslicht. Die Besitzer konnten sie – KNBC zufolge – in den Hinterlassenschaften ihres Lieblings im Garten einsammeln. Die Bank tauschte die schlecht verdaulichen Banknoten gegen frische ein. Ob nach überstandener Ebbe in der Haushaltskasse Pepper Ann” mit einem Hundeleckerchen belohnt wurde, ist nicht bekannt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.