Hund stellt sich tot: Neuer Anhaltertrick?

Hund stellt sich tot: Neuer Anhaltertrick?

Ziemlich pfiffig stellte sich ein Mischlingshund an, der ganz offensichtlich das Reisen mit dem Auto dem Laufen vorzog. In Unterfranken bei Aschaffenburg sah eine Autofahrerin einen Hund auf der Fahrbahn liegen und hielt an um nach dem Tier zu schauen. Als sie ausstieg und sich dem Hund näherte, erwachten plötzlich alle Lebensgeister in ihm und er sprang unvermittelt in den Wagen der Frau und blieb dort.

Alle Versuche den Hund wieder zum Verlassen des Autos zu bewegen schlugen fehl, sodass die Autofahrerin schließlich aufgab und mit dem ungebetenen Mitfahrer zu ihrer 4 Kilometer entfernten Arbeitsstätte weiterfuhr. Am Ziel angekommen, übergab sie den Hund der Polizei, die den Besitzer des Hundes schnell ausfindig machen konnte. Ob der Hund als Anhalter schon mehrfach aufgefallen und der Polizei schon bekannt war, ist nicht überliefert.

Leave a Reply

Your email address will not be published.