Kaukasischer Owtscharka: Wachhund mit großem Platzanspruch

Der kaukasische Owtscharka ist ein großer, kräftiger und sehr mutiger Wachhund, der schon seit Jahrhunderten Herden vor Raubtieren und Wilderern geschützt hat. Seine Heimat ist die unwirtliche und weitläufige Hochgebirgslandschaft des Kaukasus. In unseren Breitengraden benötigt er ein großes Areal, das er gemäß seiner Natur bewachen kann und dazu gehört er nur in erfahrene Hände.

Der kaukasische Owtscharka ist robust und widerstandsfähig. Er ist es seit jeher gewohnt bei jeder Witterung im Freien zu leben und gilt als unbestechlicher Wachhund von Familie und Gehöft. Seine Wachinstinkt ist stark ausgeprägt und muss durch ein gut eingezäuntes Areal im Zaum gehalten werden. Der Kaukasische Owtscharka ist ein sehr widerstandsfähiger, robuster Hund, der problemlos im Freien leben kann, wenn er eine wind- und wettergeschützte Unterkunft hat.

Auf der anderen Seite ist die feste Einbindung in eine Familie ebenfalls von großer Bedeutung dafür, dass der Kaukasische Owtscharka sich nicht nur von seiner Eigenwilligkeit und Körperkraft lenken lässt. Immerhin kann ein Rüde dieser Rasse eine Schulterhöhe von bis zu 90 cm erreichen. Wie bei vielen großen Hunderassen dauert es wesentlich länger bis die Hunde erwachsen sind. Das bedeutet in erster Linie, dass auch die intensive und einfühlsame Erziehung länger dauert als bei Vertretern kleinerer Rassen.

Ohne solides und regelmäßig wiederholtes Training neigen Kaukasische Owtscharkas dazu aggressiv gegenüber Menschen und Hunden zu werden. Auf keinen Fall sollte seine von Natur aus vorhandener Wachsamkeit verstärkt werden. Stattdessen erweist sich eine Erziehung zum zuverlässigen Begleithund als unverzichtbar. Wichtig ist eine gute Sozialisierung als Welpe, damit der Hund von Anfang an seinen Platz innerhalb der Familienrangordnung zugewiesen bekommt.

Bei artgerechter Haltung und Erziehung ist der Kaukasische Owtscharka ausgeglichen, anhänglich, kinderlieb und sensibel, aber nie unterwürfig. Wer seine ganz besondere Liebe für diese Hunderasse entdeckt, sollte frühzeitig Kontakt zu Züchtern und Verbänden aufnehmen, um sich zu informieren und für sich zu klären, ob er einem Kaukasischen Owtscharka eine seinem Wesen und seinen Bedürfnissen entsprechende Heimat geben kann.

Leave a Reply

Your email address will not be published.