Liebestolle Bullen jagen Kuh: Flucht endet an der Autobahn

Sie suchte ihr Heil in der Flucht und landete an den Sicherheitsplanken der viel befahrenen Rhönautobahn.
Liebestolle Jungbullen setzten der einzigen nicht tragenden Kuh auf der bäuerlichen Weide dermaßen zu, dass sie beherzt den Zaun niedertrampelte und Fersengeld gab. Zusammen mit der bedrängten Kuh nutzten gleich 17 andere Ausreißer den Weg in die Freiheit , der an der Schutzplanke der Fernstraße endete.

Erst mit Helfern und speziellem Futter gelang es Würzburger Polizeibeamten, alle Rinder unversehrt zurück auf ihre Weide zu treiben. Aber kaum auf der heimischen Weide angekommen, stürzten sich die Jungbullen sofort wieder auf das Objekt ihrer Begierde. Der Besitzer hatte ein Einsehen und trennte die stürmisch umworbene Rinderdame von der übrigen Herde. Sie befindet sich inzwischen am einem sicheren Ort und kann sich von dem Abenteuer erholen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.