Leseförderung mit Katze: Ein Super-Team

Leseförderung mit Katze: Ein Super-Team

Die besten Zuhörer der Welt sind… Katzen. Und weil das so ist, werden Katzen erfolgreich in der Leseförderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eingesetzt, die mit den Buchstaben, Silben und Wörtern ein wenig auf Kriegsfuß stehen. Tiere in der Therapie von Menschen mit geistiger und körperlicher Behinderung sind uns meistens bekannt und begegnen uns auch im Alltag. Katzen im Einsatz an Schulen (oder auch zu Hause) sind eher noch die Ausnahme.

In den USA gibt es eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen einer Organisation, die sich STRIVE nennt und die sich um junge Erwachsene mit unterschiedlichem Förderungsbedarf kümmert und einer Tierschutzorganisation, die in ihren Räumen Katzen und Kater beherbergt, ähnlich unseren Tierheimen. Regelmäßig bekommen nun diese Katzen ein Mal in der Woche Besuch von Teilnehmern an dem Förderprogramm um in Gegenwart der Samtpfoten lesen zu üben. Der Erfolg der Aktion gibt den Initiatoren Recht.

Die jungen Erwachsenen genießen das Zusammensein mit den Samtpfoten und schätzen deren beruhigende Ausstrahlung und natürliches Talent zum ausgezeichneten und geduldigen Zuhörer. Wer weiß, vielleicht entstehen durch die regelmäßigen Vorlesestunden Freundschaften zwischen Menschen und Katzen, die für die Teilnehmer des Programmes jetzt schon ein dickes Plus an Lebensfreude und Sicherheit bedeuten und für die Katzen ein wunderschöns Training sind, Menschen in ihre Nähe zu lassen und sich auf einen hoffentlich baldigen Umzug in ein neues Zuhause vorzubereiten.

Leave a Reply

Your email address will not be published.