Ordnungshüter im Sondereinsatz: Pitbull ohne Leine und Maulkorb

Aufmerksame Passanten meldeten am frühen Nachmittaq des vergangenen Dienstags einen freilaufenden sogenannten “Kampfhund” ohne Leine und Maulkorb im Bereich der Duisburger Innenstadt. Mitarbeiter des Ordnungsamtes verfolgten den ausgewachsenen Pittbull-Terrier-Mischling gemeinsam mit der Polizei. Da der Hund immer wieder ausbüchste, konnte er erst gegen 16 Uhr vor dem Haupteingang des Einkaufszentrums “CitiPalais” gestellt werden.

Ein Einfangen des Hundes durch Mitarbeiter des Tierheims gestaltete sich schwierig, da das Tier einen aggressiven und verschreckten Eindruck machte. Deshalb wurde der Hund durch einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes mit einem Betäubungsgewehr narkotisiert. Das Tier wurde dann schlafend – aber wohlbehalten – zum Duisburger Tierheim gebracht. Glücklicherweise kam durch diesen Vorfall niemand zu Schaden.

Da der Hund schon wiederholt aufgefallen war, muss der Besitzer des Hundes nun mit einem Verfahren wegen einer Ordnungswidrigkeit und einem Hundehaltungsverbot nach dem Landeshundegesetz rechnen. Für den Hund bedeutet das den Verlust seines bisherigen Zuhauses, einen Aufenthalt im Tierheim und eine ungewisse Zukunft, was seine Vermittlung an geeignete neue Besitzer betrifft.

Leave a Reply

Your email address will not be published.