Podenco: Spanischer Windhund mit sonnigem Charme

Podencos gehören zur Iberischen Halbinsel wie die Sonne und das Meer. Nach Deutschland gelangen diese aparten Laufhund-Schönheiten aus dem Süden meistens über Tierhilfe-Organisationen und finden hier immer mehr Anhänger und Freunde. Der Podenco ist seinem Namen nach ein Laufhund und vor allem ein Jagdhund. Typisch für ihn sind die Stehohren, die an eine Fledermaus erinnern, und seine hochbeinige schlanke Gestalt.

“Podenco” ist ein Oberbegriff für alle regional entstandenen Hunderassen auf der Iberischen Halbinsel, den Balearen und Kanaren, die sich in ihrem Aussehen sehr ähnlich sind. Einige Vertreter der Podencos oder auch Podencos gibt es mit rauem Fell, aber die am häufigsten vorkommende Fell-Variante ist kurzhaariges glattes, glänzendes Fell in den Farben Rot mit weißen Abzeichen oder Weiß mit roten Zeichnungen. Aus Portugal kennt man den überwiegend gelblich honigfarbenen Podenco.

Podencos werden in ihrer Heimat als Jagdhunde eingesetzt. Sie jagen und fangen die Beute selbstständig und apportieren sie. Gefangen wird mit sogenanntem weichen Maul, d.h. Podencos bringen ihre Jagdbeute meistens lebendig zu ihrem Herrchen. Typisch für jagende Podencos ist ihre sehr individuelle Art zu jagen. Manche Hunde stöbern, andere stellen. In ihrem Jagdverhalten werden sie von ihren Hundeführern lediglich unterstützt. In manchen Gegenden setzt man regelrechte Podenco-Meuten für die Jagd ein. Auch in der Gruppe bleiben die schnellen Jagdhunde eigenständig und untereinander auch bei gemeinsamer Jagd mit anderen Jagdhunden oder Frettchen verträglich.

So wendig und energiegeladen sich der Podenco im freien Gelände bewegt und diesen Auslauf auch benötigt, so ruhig und sanft verhält er sich im häuslichen Umfeld. Bevor man sich allerdings für einen Podenco als Hausgenossen entscheidet, sollte man sich und seine Lebensbedingungen gründlich daraufhin überprüfen, ob eine artgerechte Haltung eines Podencos gewährleistet werden kann. Beim täglichen Freilauf besteht – wie bei allen Jagd- und Windhunden – die Gefahr, dass der Jagdtrieb über alle erlernten Verhaltensregeln siegt und die in seiner Natur liegende Selbstständigkeit ihn im wahrsten Sinn des Wortes beflügelt.

Ein Podenco ist wie andere Jagdhunde auch, zu erziehe, aber es erfordert viel Zeit, eine Engelsgeduld und eiserne Konsequenz. Im Zweifelsfall und bei vielen Außenreizen empfiehlt es sich auf Nummer sicher zu gehen und ihn mit Schleppleine oder an der Leine unter Kontrolle zu halten. Sorgt sich das Herrchen und Frauchen darüber hinaus noch um Spiele, die dem Naturell des Podencos entsprechen, dankt es ihnen der Hund mit robuster Gesundheit und vielen schönen Hundejahren.

Leave a Reply

Your email address will not be published.