Rex-Meerschweinchen: Kurzhaarrasse mit besonderem Reiz

Das wunderschön weich gekräuselte, typische Rex-Fell kennt man bei unterschiedlichen Tiergattungen, z.B. bei den Kaninchen und Katzen. Auch bei den Meerschweinchen hat sich die Laune der Natur zu einem ganz besonderen Rassemerkmal entwickelt. Rexe haben ein dicht gelocktes Fell am ganzen Körper. Durch die besondere Struktur jedes einzelnen Haares dieses Felles stehen alle Haare senkrecht vom Körper ab, was dem kleinen possierlichen Tier durch das Volumen eine ganz spezielle Ausstrahlung verleiht. Rex-Meerschweinchen sind Kurzhaarmeerschweinchen mit ganz besonderem Reiz.

Zu Beginn des 20 Jahrhunderts trat in England die Mutation zum Rex-Fell das erste Mal bei einem Meerschweinchen auf. Während das Deckhaar völlig fehlte, war der Körper überall – auch an der Bauchunterseite – mit etwa 2cm langen feinen, in sich krausen Haaren bedeckt. Die Kräuselung ist bei jedem Haar mehrfach vorhanden, dadurch reagieren sie sehr elastisch und stehen senkrecht vom Körper ab. Ganz besonders bei Jungtieren ist der Vergleich mit einem Wollknäuel feinster Wolle keine Übertreibung. Da die Rex-Meerschweinchen zur Familie der Kurzhaarmeerschweinchen gehören, ist ihr Fell pflegeleicht wie bei den Glatthaarmeerschweinchen. Es gibt sie in vielen schönen Farbvarianten der Wildfarbe Agouti und in Schildpatt, Schildpatt mit Weiß, Rot, Rot-Weiß, Schwarz, Schwarz-Weiß und Rein-Weiß.

Wer sich Meerschweinchen als Haustiere anschafft, sollte sich mit den Grundbedürfnissen dieser munteren, sehr sozialen Wesen vertraut machen. Sie vertragen weder Hitze noch Kälte und benötigen einen Käfig, der Platz für mindestens zwei Tiere haben sollte. Meerschweinchen werden zwar sehr zahm und gelten als ideale Streicheltiere, aber es sind keine Einzelgänger. Erst in Gesellschaft von Artgenossen fühlen sich Meerschweinchen wohl. Wer ungewollten Nachwuchs vermeiden möchte, sollte wissen, dass Meerschweinchen in sehr kurzer Zeit fortpflanzungsfähig sind. Viele Züchter geben Böckchen auf Wunsch und gegen Aufpreis kastriert an die neuen Besitzer ab. Wer gerne Nachwuchs haben möchte sollte schon vorher wissen, bei wem die Jungtiere ein liebevolles Zuhause finden.

Leave a Reply

Your email address will not be published.