Testergebnisse lügen nicht: Das ideale WM-Haustier

Wer kennt Sie nicht, die Aufforderungen, seinen eigenen Geheimnissen mit Hilfe eines Testes auf die Schliche zu kommen? Heute fiel mir ein solcher Test in die Hände. De5r Test versprach als Ergebnis das am besten geeignete Haustier für mich zu ermitteln. Zugegeben, ich habe mich längst für Haustiere entschieden und zwar gleich für mehrere, die ich auch schon seit längerem habe.

Trotzdem begann ich also neugierig alle Fragen wahrheitsgemäß zu beantworten und zwar unter der besonderen Berücksichtigung meiner im Moment durch die Weltmeisterschaft doch sehr eingeschränkten freien Zeit. Natürlich bekommt der Hund seinen gewohnten Gang und auch Streicheleinheiten und Futter, aber, wenn ich ehrlich bin, ist es doch im Moment deutlich weniger als sonst.

Wie schon erwähnt, ich beantwortete alle Fragen sehr ehrlich und war gespannt auf das Ergebnis. Nach etwa 12 bis 18 Fragen bekam ich das Ergebnis: Es war niederschmetternd! Ich eigne mich laut Test auf Grund meiner Angaben zur Zeit allenfalls zur Halterin von Goldfischen. Kopfschüttelnd wiederholte ich den Fragenmarathon und achtete sehr genau darauf, meine derzeitige aktuell an den Tag gelegte Tierliebe und Bereitschaft, mein Interesse auf Fußball und Tiere gerecht zu verteilen, entsprechend in die Antworten einfließen zu lassen.

Mein “verbessertes” Ergebnis war nicht minder niederschmetternd. Immerhin wurde mir jetzt als ideales Haustier ein Wellensittich empfohlen. Mit diesem Ergebnis kann allenfalls mein Vogel zufrieden sein, der in der Tat völlig unbeeindruckt von Toren und Tabellen munter in seinem Käfig sitzt. Aber was bitte ist mit meinen übrigen Haustieren? Wie gut, dass mein Hund nicht lesen kann und nicht weiß, dass ich während der Fußballweltmeisterschaft zum Frauchen nicht tauge.

Leave a Reply

Your email address will not be published.