Überraschung im Zoo am Meer: Es ist ein Mädchen!

Überraschung im Zoo am Meer: Es ist ein Mädchen!

Das kleine süße Geheimnis im Zoo am Meer ist gelüftet. Wie ein Lauffeuer verbreitete sich die lang ersehnte Neuigkeit: Das Eisbärbaby im Zoo Bremerhaven ist ein Mädchen. Für Mama Valeska ist es bereits das zweite Töchterchen. Das süße kleine Eisbärenmädchen wurde im Schutz der Höhle am 11. Dezember 2015 geboren. Abgeschirmt von der Öffentlichkeit, aber aufmerksam beobachtet von einer Kamera wuchs der Welpe zu einem propperen schneeweißen Wollknäuel heran. Die Ungewissheit, ob der Zuwachs in der Eisbärhöhle männlich oder weiblich ist, führte zu jeder Menge Spekulationen unter den Pflegern.

Wie bei menschlichem Nachwuchs sind die beiden Geschwister offensichtlich völlig unterschiedlich. Aus dem Zoo am Meer war zu hören, dass die größere Schwester Lale als Baby temperamentvoller ins Leben startete, nicht gut alleine bleiben konnte und agiler die Höhle erkundet hat. Die Mehrheit tippte wegen der unterschiedlichen Charaktere darauf, dass das jetzige Eisbärenbaby ein “Junge” sein muss. Um die innige Beziehung zwischen Mutter und Kind und das Gefühl von Sicherheit des Elterntieres nicht etrübt wird, wartete man mit der ersten tierärztlichen Untersuchung und Geschlechtsbestimmung auf eine gute Gelegenheit.

Gutes Gelingen braucht eben Zeit und nun war es so weit. Als Valeska ihr Baby allein ließ um zu fressen, wurde das noch namenlose Eisbärebaby genau untersucht und festgestellt, dass Valeska wieder einem Töchterchen das Leben geschenkt hat. Der Eindruck, dass die kleine Schwester propperer ist als Schwester Lale im gleichen Alter, bestätigte die Waage eindrucksvoll: 11,1 kg wiegt das Eisbärenmädchen jetzt, stolze 2,4 kg mehr als Schwester Lale im gleichen Alter. Gut versorgt mit allen nötigen Impfungen wurde das Eisbärenmädchen nach nur ein paar Minuten wieder zur Mama zurückgegeben.

Anlässlich der neuesten Nachrichten veröffentlichte der Zoo am Meer in Bremerhaven eine Art Entwicklungs-Tagebuch der ersten Lebenswochen eines Eisbären. Erst nach etwa 25 Tagen kann ein Bärnekind hören, 5 Tage später öffnen sich die Augen und der Minieisbär hat seinen ersten Fellwechsel. Nach 10 weiteren Tagen kommt der erste Milchzahn und noch einmal etwa 10 Tage und das Eisbärenbaby beginnt in der Wurfhöhle herumzulaufen. Es wird noch ein wenig dauern bis Besucher des Zoos den Nachwuchs bewundern können. Übrigens sind Hunde im Zoo Bremerhaven willkommen!

Leave a Reply

Your email address will not be published.