Urlaubsplanung mit Hund: Checkliste für den Urlaub mit Haustier

Auch die schönste Zeit im Jahr möchten viel Tierfreunde ihr Haustier nicht missen. Vor allem Hunde fühlen sich immer und überall dort wohl, wo Herrchen, Frauchen oder die ganze Familie sind. Mit ein paar sorgfältigen Vorbereitungen steht einem gemeinsamen Urlaub und einer unbeschwerten, erholsamen gemeinsamen Zeit nichts im Wege.

1. Impfung
In manchen Ländern gelten bestimmte Einreise- und Impfbestimmungen. Rechtzeitig vor dem Urlaub sollte man sich erkundigen, welche Einreisebestimmungen für das Urlaubsland aktuell gelten. Auf jeden Fall gehört der EU-Heimtierausweis ins Reisegepäck.

2. Hitze
Tiere können hohe Temperaturen nicht wie der Mensch durch Schwitzen ausgleichen. Bereits ab 19 Grad Außentemperatur kann ein geparktes Auto mit geschlossenen Fenstern zur tödlichen Falle für das eingesperrte Tier werden.

3. Pausen
Dem mitreisenden Tier und sich selbst zuliebe, sollten reichlich Pausen auf der Reise miteingeplant werden. Natürlich sind schattige Plätze und Bewegung im Naturgrün schlichten Parkplätzen vorzuziehen.

4. Spaziergänge und Toben im Freien
Bei hochsommerlichen Temperaturen und Dauersonneneinstrahlung drohen einem Hund schnell Sonnenbrand und Hitzschlag. Vernünftige Urlauber gönnen ihrem Tier tagsüber Ruhe und verlegen den großen Spaziergang und das Spielen in die kühleren Abendstunden.

5. Tierarzt
Viele Ferienanlagen halten für ihre Gäste in einem Infoblatt neben vielen nützlichen Tipps auch Telefonnnummern für den Ernstfall bereit. Es lohnt sich nachzusehen, ob auch ein Tierarzt in der Nähe angegeben ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published.