Französischer Spaniel: Jagdhund mit langer Tradition

Der französische Spaniel gehört zu der großen Familie der Jagdhunde und ähnelt sowohl vom Erscheinungsbild wie auch von seinen Charaktereigenschaften dem kleinen Münsterländer. Er ist ein eleganter und intelligenter Hund. Durch sein angenehmes Wesen, seine Lernfreude und seinen Gehorsam eignet er sich sowohl als Gebrauchshund wie als Begleithund.

Der Epagneul Francais gehört zu den ältesten Vorstehhundrassen Frankreichs. Schon im Mittelalter wurde er für die Hetzjagd bei Hofe verwendet. Im XVII. Jahrhundert stand er sogar Modell für Jagddarstellungen von Desportes und Oudry. Nicht nur Kuperstiche zeugen von der Beliebtheit und der Verbreitung des Französischen Spaniels, auch Urkunden belegen, dass dieser schöne und elegante Jagdhund in Versailles zur Jagd auf fasanen und Rebhühner eingesetzt wurde.

Ende des 18. Jahrhunderts verblasste der Stern der Französischen Spaniel. Sie wurden von den in Mode gekommenen Englischen Jagdhunden verdrängt. Es scheint allerdings ziemlich sicher zu sein, dass z.B. in den Adern des bei und verbreiteten Münsterländer ebenfalls Blut der traditionsreichen Jagdhundrasse des Epagneul Francais fließt: Vielleicht sind sie eine Konsequenz aus der historischen Verbundenheit von Frankreich und Westfalen unter Napoleon.

Typisch für den Französischen Spaniel ist jedenfalls wie bei allen mit ihm verwandten Vorstehhunden sein angenehmes Wesen. Er schließt sich seinem Herrchen oder Frauchen sehr intensiv an, ohne dabei aufdringlich zu sein. Er leistet unbedingten Gehorsam und scheint seine Lernfähigkeit und seine Intelligenz aus eigenem Antrieb unter Beweis stellen zu wollen.

Von Natur aus verfügt er über alle Eigenschaften, die einen guten Jagdhund auszeichnen. Bemerkenswert ist seine Zähigkeit und Ausdauer. Ein nicht jagdlich geführter Französischer Spaniel sollte als Gebrauchshund gefordert und gefördert werden. Die regelmäßige “Arbeit” mit seinem Herrchen oder Frauchen, die durchaus auch spielerischer Natur sein kann, sorgt dafür, dass dieser anpassungsfähige Hund seine Qualitäten zeigen kann.

Der Epagneul Francais gehört zu den mittelgroßen Hunden. Rüden erreichen eine Größe von 55 cm bis 61 cm, Hündinnen sind etwas kleiner. Der Körperbau ist schlank, alle Bewegungen erscheinen geschmeidig und geschickt. Vor schlechten Witterungsbedingungen schützt den Französischen Spaniel ein etwas längerhaariges Fell, das braune plattenförmige Flecken auf weißem Grund zeigt.

Leave a Reply

Your email address will not be published.