Glatthaar-Meerschweinchen: Die Urform aller Meerschweinchenrassen

Die munteren Meerschweinchen mit glattem, kurzhaarigen Fell in den unterschiedlichsten Farben und Zeichnungen sind wohl die bekanntesten Vertreter der possierlichen Haustiere. Sie eignen sich für Tierfreunde, die mit der Meerschweinchenhaltung anfangen, weil sie zum einen leicht zu pflegen sind, und andererseits auch Laien schon auf den ersten Blick sehen, ob das Tier gesund ist.

Das glatthaarige, pflegeleichte und muntere Meerschweinchen ist wohl das am meisten verbreitete seiner Art und kann auch auf die längste Geschichte zurückblicken. Schon die Inkas hielten sich diese friedfertigen und zahmen Tiere als Haustiere und als begehrte Fleischlieferanten. Dass die Vorfahren und Verwandten unserer Meerschweinchen in anderen Kulturen als Eiweißlieferanten gehalten wurden und werden, muss Meerschweinchenliebhaber nicht abschrecken. Es ist auch ein Beleg dafür, wie sehr Menschen und Meerschweinchen schon seit Jahrhunderten miteinander verbunden sind. Ähnlich fließende Grenzen zwischen reinem Haustier und Nutztier gibt es auch bei uns.

Das Glatthaar-Meerschweinchen gehört zu den Kurzhaar-Meerschweinchen und eignet sich aus unterschiedlichen Gründen auch für Anfänger. Natürlich gibt es nicht wirklich das Tier, das für Kinder geeignet ist; denn ein Kind kann und sollte nie allein Verantwortung für ein Lebewesen anvertraut bekommen, aber bei dem Glatthaarmeerschweinchen sehen auch Laien sehr schnell, ob es dem Tier gut geht und es gesund ist. Mit der Unterstützung eines Erwachsenen, kann auch ein Kind lernen Meerschweinchen zu pflegen und zu versorgen.

Ein gesundes Meerschweinchen dieser Rasse hat ein natürlich glänzendes Fell, das dicht am Körper anliegt und eine gleichmäßige Dichte aufweist. Die etwas rundliche Form ist typisch für ein Meerschweinchen. Rundlich erscheinen Kopf und Nase, Schultern und Hüften sind etwa gleich breit und erscheinen, wenn das Meerschweinchen ruhig sitzt, ebenfalls leicht rundlich. Die Augen sind groß und glänzen, die kurzen Beine sind gerade und kräftig, die Vorderfüße haben vier und die Hinterfüße jeweils drei Zehen. An Farbenvielfalt des Fells und hübschen Zeichnungen ist das Glatthaarmeerschweinchen von keiner Rasse zu übertreffen. Das Fell benötigt übrigens keinerlei besondere Pflege.

Meerschweinchen sind sehr soziale Tiere und leben ursprünglich in großen Gruppen. Sie kommunizieren miteinander und verfügen über ein variationsreiches Repertoire an Lauten. Wer Meerschweinchen artgerecht halten möchte, sollte die Anschaffung von mindestens zwei Tieren einplanen. Außer einem geräumigen Käfig, gutem Futter und ausgesuchtem Grünzeug, brauchen Meerschweinchen die Möglichkeit zum Freilaufen, das auch in der Wohnung unter Aufsicht stattfinden sollte. Wer die Eigenarten dieser pflegeleichten, possierlichen und zutraulichen Nager berücksichtigt, kann über Jahre viel Freude an und mit diesen Haustieren haben.

Leave a Reply

Your email address will not be published.