Kleinspitz: Spielfreudiger kleiner Familienhund

Der Kleinspitz gehört zur Rasse der Deutschen Spitze und ist eine von der FCI anerkannte Hunderasse. Beliebt ist der Kleinspitz für seine fröhliche Art und seine Lernfähigkeit. Er ist ein idealer Familienhund, wachsam und auf Spaziergängen bei jedem Wetter unempfindlich. Sein langes weiches Fell fällt locker und benötigt nur wenig Pflege.

Der Kleinspitz wird leicht mit dem Zwergspitz verwechselt, da früher alle Spitze mit einer Schulterhöhe von bis zu 29 cm maximal als Kleinspitze bezeichnet wurden. Inzwischen unterscheidet man jedoch zwei eigenständige Rassen. Der Kleinspitz ähnelt in seinen Charaktereigenschaften und seinem Verhalten seinem größeren Verwandten sehr. Von ihm hat det Kleinspitz ein sehr soziales und friedliches Wesen.

Darüber hinaus verfügt er über alle Qualitäten eines Wachhundes, der sehr sicher zwischen seiner Familie und Freunden der Familie sowie Fremden unterscheidet. Der Kleinspitz ist ein guter Familienhund. Er ist absolut friedfertig, lernfähig und spielt für sein Leben gern. Seine Begabung Kunststücke zu erlernen, eignet sich sogar für publikumswirksame Auftritte im Zirkus.

Seine Lernfähigkeit und Verspieltheit passt besonders gut zu sportlichen und aktiven Hundebesitzern und zu Kindern. Aufmerksamkeit gepaart mit viel Geduld stecken in dem kleinen Hund, der einen ständig freundlich und in froher Erwartungshaltung anzulächeln scheint. Seine großen runden Augen und der hübsch proportionierte Hundekopf verstärken diesen Eindruck.

Kleinspitze haben einen drahtigen Körperbau und erreichen bei einer Größe von höchstens 29 cm ein Gewicht von bis zu 4,5 Kilo. Das schöne, weiche Fell gibt es in vielen Farben, sowohl einfarbig oder auch gescheckt, wobei die Grundfarbe bei den Schecken grundsätzlich Weiß ist. Kleinspitze können bei guter Pflege und ihrem Wesen entsprechender Haltung ein Alter von bis zu 16 Jahren erreichen.

Leave a Reply

Your email address will not be published.