Rauhaar Foxterrier: Vielseitiger Begleithund mit viel Charme

Ein Foxterrier sieht genau so aus wie sein Charakter ist: ein bisschen verwegen, verspielt verstrubbelt und freundlich keck. Als Familienhund zeigt er gerne seine Intelligenz und seinen Lernwillen, seine Anhänglichkeit und seine unbestechliche Wachsamkeit. Gezüchtet wurde er ursprünglich für die Jagd, wobei er sich durch besondere Ausdauer, Wendigkeit und seine robuste Natur auszeichnete.

Die große Familie der Terrier verbürgt für alle ihre Mitglieder die Begabung für die Jagd. Der Rauhaar-Foxterrier macht da keine Ausnahme. Er gehört zu den hochläufigen Terriern, das heißt, dass er einen eher quadratischen Körperbau hat. Sein Körperbau ist drahtig, muskulös, schlank und schön proportioniert. Bei einer Größe von bis zu 39 cm erreicht er ein Gewicht von etwa 8 Kilogramm.

Foxterrier sind die idealen Hunde für Agility, wenn sie nicht jagdlich geführt werden sollen. Ein individuelles Trainingsprogramm mit Herrchen und Frauchen erfüllt den gleichen Zweck und hält beide Seiten bei guter Laune. Der Foxterrier ist für die Haltung in einer Stadtwohnung gut geeignet, wenn er täglich genügend Auslauf und Spieleinheiten bekommt.

Foxterrier sind nicht unbedingt Anfängerhunde. Schon im zarten Welpenalter müssen die Grundregeln für ein harmonisches Zusammenleben von Mensch und Foxterrier angelegt werden, da diese Hunderasse für ihre Sturheit bekannt sind. Gut erzogen, kann man sich mit einem Foxterrier überall sehen lassen, da er konsequente Erziehung mit zuverlässigem Gehorsam erwidert.

Rauhaar-Foxterrier gehören zu den Hunden, die mit einer robusten Gesundheit versehen sind. Sie sind unempfindlich gegen jedes Wetter und Kälte. Ihr Fell bietet einen guten Schutz und ist schmutzabweisend. Zur Zeit des Fellwechsels hilft Trimmen das abgestorbene Fell zu entfernen und dem nachwachsenden Fell Platz zu machen. Die Fellfarbe ist überwiegend weiß mit schwarzen, braunen und lohfarbenen Flecken.

Leave a Reply

Your email address will not be published.